Persönliche Themen – Professionelles Moderieren

Allgemeines

In sich dynamisch verändernden Zeiten ist es für Führungskräfte zur Klärung von Sachfragen bei Meetings und Workshops bedeutend moderierend zu steuern. Komplexe Arbeitsabläufe zwischen verschiedenen Bereiche benötigen eine professionelle Moderation, wo kreativ neue Lösungsansätze gefunden werden. Organisationsveränderungen und strategische Neuausrichtungen bzw. Changemanagementprozesse sind ohne Moderation nicht mehr denkbar. Dabei wird von den Führungskräften Kompetenz in mehreren Rollen erwartet. Die Rollenflexibilität wird im Wechsel und in der Kombination verschiedener Rollen nötig sein, um die Kundenbedürfnisse angemessen zu erfüllen.

Inhalte

  • Ziele der Moderation
  • Die Rollenmanagement des Moderators – Dreiecksvertrag
  • Selbststeuerung in komplexen Situationen
  • Tabus
  • Steuerung der Gruppendynamik
  • Phasen von Arbeits- und Problemlösungsgruppen
  • Machtaufteilung in der Moderation
  • Umgang mit Widerstand
  • Konfliktmoderation und Konflikteskalation
  • Grundlegende Techniken der Moderation
  • Prozesssteuerung
  • Selbstreflexion
  • Fallbearbeitung

Ziel

Nach diesem Workshop sind die Führungskräfte in der Lage, Workshops und Besprechungen mit Mitarbeitern effektiver zu steuern. Sie können sicherer unterschwellige Konflikte und Widerstände erkennen und konstruktiv begegnen.